zurück

Hier eine  Arbeit an einer 139er Mechanik bei der die Mechanikschraube abgebrochen ist.

 

Das Problem: Diese Mechanik erfüllt keine Funktion mehr, da die Mechanikschraube abgebrochen ist.

 

 

Die Lösung: Zuerst die Mechanik komplett zerlegen, dann eine Einsatz anfertigen der die alten Abmaße plus eine Zapfen aufweist. Die Mechanikschraube mit einer Ausdrehung versehen in die dann das vorbereitete neue Stück eingeklebt werden kann. Anschließend die Mechanik wieder zusammen setzen und die Funktion prüfen. Die Messingteile wieder polieren, da diese Mechanik in eine 139er mit sehr langem Tintensichtfenster verbaut wird lohnt sich der Aufwand des Polierens. Nicht zu vergessen die kleine Bohrung wieder einzubringen, diese dient der Belüftung und zum fetten der Mechanik .
 

 

Hier die eingefahrene Mechanik und der abgebrochene Rest der Mechanikschraube. Man sollte den Aufwand nicht unterschätzen, es bedarf ca. 5 Stunden um diesen Mangel zu beheben. Dafür hat man aber auch wieder eine Funktionstüchtige Mechanik und kann den Füllhalter wieder benutzen.

zurück